Indicator shows: Bitcoin could explode parabolically – if the past repeats itself

Bitcoin has seen mixed price action lately, with the bulls unable to take control of the trend after the price rose to $ 28,500.

The opposition here has been quite intense, and BTC has yet to show any signs of strength in the aftermath of this event.

The fact that the bulls prevented a deeper setback is positive because it invalidates the possibility that this recent high was a blow-off top

One trader now comments that there is an incredibly bullish indicator that is blinking for Bitcoin.
Referencing the cryptocurrency’s monthly RSI, he writes that a monthly close above a certain level that it is approaching is historically followed by parabolic moves upwards.

In the past, these moves have had an average return of 1,010%, but their size and length seem to decrease over time.

Bitcoin and the entire crypto market have declined in the past 12 hours, which appears to be the direct result of the pressure Ripple’s XRP is putting on the market due to its recent sell-off.

How the market travels over the medium term, however, in all likelihood does not depend on XRP – and that means this latest round of selling pressure can mark a knee-jerk reaction from investors.

One analyst comments that Bitcoin’s monthly RSI is an incredibly bullish sign of where BTC is headed next.

Bitcoin is fighting for momentum after being rejected at $ 28,500

At the time of writing, Bitcoin is trading at $ 27,900. BTC has not yet received enough buy-side support to break above heavy resistance that lies in the lower $ 28,000 region.

For now, this tip could mark a blow-off top.

Indicator signals: BTC is on the verge of a parabolic rise

A trader wrote in a tweet that Bitcoin could be on the cusp of a parabolic movement in the coming days and weeks. He refers to the so-called monthly RSI of the cryptocurrency as an indicator for this.

„BTC – Monthly RSI. The monthly candle is about to close over 80. When this happens the bullish trend will continue, with an average return of 1010.87%. Every cycle is shorter. “

The coming days should shed some light on Bitcoin’s trend as continued weakness could confirm $ 28,500 as a local high and lead to a deeper setback.

JPMorgan sagt voraus, dass 600 Milliarden Dollar von Institutionen in Bitcoin fließen werden

JPMorgan erklärte vor kurzem, dass Milliarden von Dollar bald von Institutionen in Bitcoin fließen werden.

Nach der kürzlichen Bitcoin-Investition von MassMutual sagte die Bank voraus, dass weitere Versicherungsunternehmen diesem Beispiel folgen werden.

Es ist kein Zweifel mehr, dass Institutionen und Unternehmen Bitcoin (BTC), die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, annehmen werden. Allein in diesem Jahr wurde von vielen milliardenschweren Unternehmen berichtet, die eine große Menge der Kryptowährung gekauft haben. Nach der steigenden Rate der BTC-Adoption meinte die führende Bank in den Vereinigten Staaten, JPMorgan Chase, dass möglicherweise etwa 600 Milliarden Dollar von institutionellen Investoren in die Kryptowährung fließen würden.

JPMorgan prognostiziert institutionelle Mainstream-Adoption

Laut JPMorgan würden die 600 Milliarden Dollar in Bitcoin fließen, wenn Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften an prominenten Orten wie Japan, den Vereinigten Staaten und Europa nur ein Prozent ihres Vermögens in der digitalen Währung anlegen. Die Aussage der Bank wurde durch die Nachricht angeregt, dass Massachusetts Mutual (MassMutual) $100 Millionen in Bitcoin investiert hat. Die Versicherungsgesellschaft hat mehr als $200 Milliarden in ihrem Investment-Portfolio.
RelatedPosts
Britische Investoren sind 38 Mal mehr daran interessiert, Bitcoin zu kaufen
Krypto-Akzeptanz: Fast 70% der Millennials betrachten BTC als einen sicheren Anlagehafen

P2P-Bitcoin-Volumen: Indien überholt China

„Bitcoin ist unsere beste Hoffnung“ – MicroStrategy CEO

Weitere Unternehmen in diesem Bereich werden wahrscheinlich auf den Zug aufspringen, so JPMorgan. „Die Bitcoin-Käufe von MassMutual sind ein weiterer Meilenstein in der Bitcoin-Adoption durch institutionelle Investoren. Man kann die potenzielle Nachfrage sehen, die in den kommenden Jahren entstehen könnte, wenn andere Versicherungsgesellschaften und Pensionsfonds dem Beispiel von MassMutual folgen.“

Die Strategen der Bank merkten manchmal an, dass die institutionelle Adoption von Bitcoin erst am Anfang steht.

Bitcoin Unternehmensinvestoren

Viele Unternehmen haben in diesem Jahr eine beträchtliche Menge an Bitcoin gekauft, wobei das führende Unternehmen MicroStrategy ist, das derzeit über 40.000 BTC in seinem Bestand hat. Square Inc. ist ein weiteres prominentes Unternehmen, das etwa 50 Millionen Dollar in Bitcoin hält. Laut den Informationen auf Bitcoin Treasury gibt es etwa 15 börsennotierte Unternehmen, die Bitcoin in ihrer Reserve halten.

Dazu gehören Galaxy Digital Holdings, Riot Blockchain, DigitalX, und mehr.